Glo:Be – Globalisierung, Beruf und Nachhaltigkeit

aktuelle Laufzeit: 06/2021 bis 12/2022

Ein Projekttag an der Berufsschule

Über das Projekt

Das Projekt führt seit 2015 Projekttage an Berufsschulen in den Bundesländern Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen durch. Neben der Sensibilisierung für Nachhaltigkeitsthemen stehen die direkten Möglichkeiten und Herausforderungen nachhaltigen Handelns am Arbeitsplatz im Mittelpunkt. Die Leitfragen der Projekttage:

a) Warum ist Nachhaltigkeit überhaupt wichtig?
b) Was hat das mit uns und unserer Berufswelt zu tun?
c) Was kann man denn überhaupt tun?
d) Wie sieht Handeln in einer vernetzten Welt aus?

Viele Lehrpläne widmen sich dem Thema Nachhaltigkeit nur indirekt oder verstehen es lediglich auf Ökologie begrenzt. Nachhaltigkeit wird aber zunehmend ein Arbeitsbereich aller Branchen, so zum Beispiel in den Bereichen Beschaffung (Zulieferer), Marketing (Nachhaltigkeitskommunikation), Ressourceneffizienz (ökologischer Fußabdruck) und Mitarbeitendenzufriedenheit (Diversity und Partizipation) Das Projekt Glo:Be widmet sich ganzheitlichen Annäherung an dieses Thema, stellt Informationen zu Hintergründen, Beratungsmöglichkeiten und Handlungsoptionen zur Verfügung. Die Projekttage sind in der Regel 8 Unterrichtseinheiten lang und werden von zwei Referent:innen mit Migrationserfahrung durchgeführt.

Nachhaltige Businesspläne

Wir haben im Jahr 2021 intensiv Materialien und Methoden im Bereich Nachhaltigkeit und Unternehmen recherchiert und erarbeitet und bieten hierzu ebenfalls Seminare an. Dabei kooperieren wir mit dem Impacthub Leipzig. Schwerpunkte dieser Seminare sind:

a) Welche Elemente eines Businessplan gibt es?
b) Wie bei der Entwicklung eines Produktes / Unternehmens Nachhaltigkeit mitdenken?
c) welche branchenspezifischen Herausforderungen gibt?

Die Projekttage umfassen 8 bis 24 Unterrichtseinheiten und finden in Kleingruppenarbeit statt. Die Materialien befinden sich gerade in der finalen Phase der Bearbeitung. Weiterbildung hierzu werden am März 2022 stattfinden.

Bei Fragen und Interesse hierzu schreiben Sie uns gern an: bne[at]trafo-leipzig.de

Nachhaltigkeit und Demokratie

Wiederholt haben wir in Workshops die Themen Nachhaltigkeit und Demokratie verbunden. Dabei verstehen wir “Demokratie”, also Vielfalt, Kommunikation und Wertetoffenheit als grundlegendes Werkzeug für die große Frage, wie können wir die Herausforderungen im Bereich Zukunftssicherung global angehen. Viele Methoden und Übungen des Nachhaltigen Lernens (BNE) lassen sich in einer Demokratieperspektive auswerten:

a) In welcher Welt wollen wir / der oder die Einzelne leben?
b) Wie wirken sich meine Bedürfnisse auf das Wohl Anderer aus?
c) Wie erreichen wir einen gemeinsamen Ansatz?

Die Chancen und Herausforderungen, um die beiden Ansätze Demokratie und Nachhaltigkeit zusammenzubringen wurden auf einer Fachtagung des ENS im Dezember 2021 vorgestellt. Das Skript kann hier eingesehen werden.

Das Projekt sucht Trainer:innen

Für die Arbeit an berufsbildenden Schulen werden aktuelle Trainer:innen gesucht. Wenn Du/Sie Erfahrungen Bereich Globales Lernen / BNE und Berufliche Bildung haben, dann sprechen Sie/Du uns gern an.

Wissenssystematisierung

Die Erfahrungen und Erkenntnisse im Projekt seit 2015 wurden im Mai 2020 zusammengefasst. Hier steht v.a. im Fokus, welche Herausforderungen und Chancen sich in der Zusammenarbeit mit berufsbildenden Schulen ergeben. Daneben werden die Perspektiven von Lehrkräften/Schulleitungen, Referent:innen/Projektleitung und den Schüler:innen aufgezeigt. Ausgangspunkt waren die umfassenden Vor- und Nachgespräche mit allen Parteien sowie die Auswertung von verschiedenen Evaluationsmethoden (Fragebögen, Gruppendiskussionen, teilnehmende Beobachtung).

Infomaterialien zum Download

Wir haben wichtige Informationen und Anregungen zusammengestellt, die sowohl Lehrer:innen und Schüler:innen im sozialen Bereich helfen sollen, Methoden und Materialien im Bereich Bildung für Nachhaltige Entwicklung einzusetzen. Daneben gibt es hier Anregungen und Informationen, um selbst aktiv zu werden bzw. sich über aktuelle Entwicklungen im Bereich Nachaltigkeit zu informieren. Materialien für andere Berufsfelder werden in Zukunft hier angefügt.

Lehrer:innen / Berufspädagog:innen im Bereich Erzieher:innen / Sozialassistent:innen

Schüler:innen Bereich Erzieher:innen / Sozialassistent:innen

Für Fragen steht Ihnen Rene Michalsky unter zur Verfügung.

Ein Treffen der Referent:innen

Gefördert wird das Projekt u.a. mit Mitteln vom BMZ,der Stiftung Nord-Süd-Brücken, Brot für die Welt, Katholischer Fonds und der Landesdirektion Sachsen.