Wo an allgemeinbildenden Schulen fast schon Überangebot herrscht, werden berufsbildende Schulen von BNE-Akteuren größtenteils ausgespart. Vergeudetes Potenzial – aus idealistischer wie pragmatischer Sicht. Die

Qualifizierungsreihe Transformation: Nachhaltigkeit in der Beruflichen Bildung

ermutigt entwicklungspolitische Bildungsakteur:innen neue Zielgruppen zu entdecken, neue Methoden auszutesten und sich heranzutrauen an die Berufsschüler:innen und die Unternehmen. Über Berufsbildung für nachhaltige Entwicklung sprechen wir an fünf Tagen mit Akteur:innen aus Berufsorientierung, Berufsbildender Schule, Unternehmen, Politik und entwicklungspolitischer Bildungsarbeit.

Hier geht´s zur Anmeldung und hier finden Sie den Flyer.

08.10.2021 / 09:00 – 16:00: Auftaktveranstaltung – Was ist BBNE?

Berufliche Bildung – was gehört dazu? Passt Nachhaltigkeit in Berufliche Bildung und wenn ja, wie? Die Auftaktveranstaltung steht im Zeichen des Netzwerkens. Hier ist Zeit für den Austausch grundlegender Informationen zum Thema BBNE. Wir freuen uns zudem auf Inputs und Workshops von BIBB und EPIZ.

Auftaktveranstaltung im IKOME-Seminarzentrum in Leipzig/Zentrum-Süd

12.10.2021 / 10:00 – 12:30: Online-Seminar – Berufsorientierung

In den Online-Seminaren wird es spezifischer. Mit der Berufsorientierung steigen wir ein. Gibt es eine Möglichkeit, Jugendliche schon vor Berufswahl für “Grüne Berufe” zu begeistern? Wie vermitteln wir globale Perspektiven auf Fragen, die noch in der Zukunft liegen? Mit CorEdu und einen Blick ins Projekt “Zukunftstalent” steigen wir ein ins Feld der Berufsorientierung.

19.10.2021 / 10:00 – 12:30: Online-Seminar – Berufsbildende Schulen

Entwicklungspolitische Bildungsprojekte an Berufsbildenden Schulen stehen vor ganz eigenen Herausforderungen. Welchen, das schauen wir uns an diesem Tag aus zwei Perspektiven an: Die der Berufsschullehrer:innen und die der “Externen” – in diesem Fall Glo:Be, ein Projekt des Trafo e.V.

25.10.2021 / 10:00 – 12:30: Online-Seminar – Unternehmen

Nachhaltigkeit in Betrieben stärken ist Ziel des Projekts HANDWERKhochN. Dabei werden Führungskräfte in Handwerksbetrieben für alle Aspekte der Nachhaltigkeit sensibilisiert und motiviert, Wege des nachhaltigen Wirtschaftens zu entdecken – sozial, ökologisch und ökonomisch. Über Bedarfe von Unternehmen, den Deutschen Nachhaltigkeitskodex und Nachhaltigkeitspotenziale im Handwerk sprechen wir an Tag 4.

05.11.2021 / 09:00 – 16:00: Abschlussveranstaltung – Werkstatt und Podiumsdiskussion

Was tun mit den Informationen der vorangegangen Seminare? Zum Abschluss geht es an konkrete Projektideen für die Zukunft. In Werkstattmanier gibt es hier die Möglichkeit, Konzepte zu erarbeiten, die bestehendes BNE-Knowhow mit dem Wissen um die neuen Zielgruppen zusammenführen. In einer Podiumsdiskussion mit Diskutant:innen aus allen zuvor genannten Bereichen runden wir die Qualifizierungsreihe gemeinsam ab: So passt Nachhaltigkeit in Berufliche Bildung.

Abschlussveranstaltung im Budde-Haus in Leipzig/Gohlis

Ansprechpartner:innen:

Anna-Maria Kümritz: 0176 / 968 21 708

René Michalsky: 0176 / 819 77 898

“Nachhaltigkeit in Beruflicher Bildung” ist ein Projekt des Trafo e.V. in Kooperation mit dem Entwicklungspolitischen Netzwerk Sachsen.

Dank der Förderer des Projekts ist die Teilnahme kostenlos. Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushalts.